Neuer Edeka-Markt Godorf in Planung

Aktuelle Pressemitteilung von Gerd Koslowski, EDEKA Handelsgesellschaft Rhein-Ruhr mbH:

Voraussetzungen für neuen EDEKA in Godorf geschaffen

Moers / Köln, 28. Mai 2018. Die EDEKA Rhein-Ruhr plant den Neubau eines modernen EDEKA-Marktes in Godorf, Godorfer Hauptstraße 6, und hat dafür nun wichtige Voraussetzungen geschaffen. Der bisherige Markt war Ende 2017 aufgrund seines baulichen Zustands geschlossen worden.

Eine Modernisierung des Marktes wird möglich, weil sich die EDEKA mit dem Nachbarn Shell über die Nutzung einzelner Grundstücksflächen auf dem Gelände des zukünftigen Marktes verständigen konnte. „Allen, die dazu beigetragen haben, danken wir. EDEKA Rhein-Ruhr und Shell haben eine Vereinbarung getroffen, die uns langfristig Sicherheit für die Nutzung des gesamten Areals bietet“, so EDEKA Rhein-Ruhr Sprecher Gerd Koslowski. Dr. Thomas Zengerly, Direktor der Shell Rheinland Raffinerie begrüßt die Nachricht: „Wir haben uns für eine dauerhafte Lösung für die Nachbarschaft unseres Werkes eingesetzt. Ich bin optimistisch, dass wir dies nun gemeinsam mit EDEKA gefunden haben“.
Die Pläne für den neuen Markt werden derzeit unter Berücksichtigung aktueller Anforderungen erarbeitet und ein Bauantrag soll möglichst bald bei der Stadt Köln zur Genehmigung eingereicht werden. Der Supermarkt soll eine zeitgerechte und attraktive Verkaufsfläche aufweisen, auf der Frische, Qualität und Service mit einem breiten Sortiment im Vordergrund stehen werden. Damit kann die Nahversorgung der Anwohner im Stadtteil langfristig gesichert werden.

Ein EDEKA-Markt an der Godorfer Hauptstraße wird laut Aussage des Bürgervereins Goding schmerzlich vermisst. Der Supermarkt am Ortsrand sei zu Fuß gut zu erreichen gewesen, schrieben die Vereinsmitglieder auf ihrer Webseite bereits im September 2017. Weiter heißt es: „Deshalb bleibt zu hoffen, dass nach Schließung und Abriss an dieser Stelle ein modernes und attraktives Lebensmittelgeschäft neu angesiedelt wird.“

Umfangreiche Wartungsarbeiten im Werk Köln-Godorf

Welche Auswirkungen dies für die Bewohner in der Umgebung hat, teilte Herr von Hoensbroech in einem Schreiben mit:

 

Sehr geehrte Nachbarinnen und Nachbarn der Rheinland Raffinerie,

es ist unser Ziel, unsere Anlagen sicher und zuverlässig zu betreiben. Daher unterzieht die Rheinland Raffinerie zusammen mit dem TÜV ihre Anlagen in festgelegten Abständen planmäßigen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, die von der sogenannten Betriebssicherheitsverordnung vorgeschrieben sind. Im Zuge solcher Überprüfungsarbeiten werden zudem Modernisierungsmaßnahmen vorgenommen und Sicherheitsprojekte implementiert.

Eine solche routinemäßige TÜV-Inspektion steht aktuell im Werk Nord (Köln-Godorf) der Rheinland Raffinerie an. Aufgrund des hohen Personaleinsatzes von in- und externen Fachkräften sowie der insgesamt mehreren zehntausend Arbeitsschritte wird von einem Großstillstand gesprochen. Für die Durchführung der Arbeiten werden neben den zuständigen Fachabteilungen der Rheinland Raffinerie täglich zusätzlich bis zu 1000 Mitarbeiter von Partnerfirmen sowie des TÜV tätig sein.

Der Großstillstand wurde von den zuständigen Fachabteilungen der Rheinland Raffinerie rund zwei Jahre lang vorbereitet. Zur Vorbereitung gehörte auch die Erstellung eines Verkehrs- und Logistikkonzepts, um möglichen Auswirkungen und Behinderungen so gering wie möglich zu halten.

Die Arbeiten beginnen mit dem Abfahren der Anlagen. Daher kann es in der Zeit vom 9. bis einschließlich 16. April zu Fackeltätigkeit sowie zu Lärm- und Geruchsbelästigungen kommen. Während des Stillstandes, der mehrere Wochen dauern wird, kann es zu Lärmemissionen durch Montage- und Reinigungsarbeiten auf dem Waschplatz und in den Anlagen sowie vereinzelt zu Fackeltätigkeit kommen.

Die Fackel ist eine gesetzlich vorgeschriebene Sicherheitseinrichtung. Während der An- und Abfahrprozeduren von Anlagen entstehen zeitweilig größere Mengen Gase, die in den Folgeanlagen nicht verwertet werden können und daher zur sicheren Verbrennung zur Fackel geleitet werden.

Wir sind bemüht, die Auswirkungen der notwendigen Arbeiten auf unsere Nachbarschaft so gering wie möglich zu halten, ganz ausschließen können wir sie jedoch nicht. Selbstverständlich informieren wir Sie, sobald die Inspektionsarbeiten abgeschlossen sind und die Anlagen wieder angefahren werden.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, uns anzurufen. Wenden Sie sich bitte an das rund um die Uhr besetzte Nachbarschaftstelefon unter der Nummer 0800 2236 750. Unter rheinland-raffinerie@shell.com können Sie uns per E-Mail erreichen. Weitere Informationen finden Sie auch im Internet unter www.shell.de/rheinlandraffinerie. Sie können uns zudem auch auf Twitter folgen unter #rheinlandraff.

Mit freundlichen Grüßen,
Constantin von Hoensbroech
Communications Advisor, ERD/G

Shell Deutschland Oil GmbH
Rheinland Raffinerie
Postfach 50 12 64, 50997 Köln
Godorfer Hauptstraße 150, 50997 Köln
Germany

Tel: +49-(0)2236-75 8757 Fax: 8203
Email: c.vonhoensbroech@shell.com

Rheinland Raffinerie – Erweiterung der Kommunikationswege

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nachbarinnen und Nachbarn der Rheinland Raffinerie,

Sie haben Fragen zur Rheinland Raffinerie, suchen Information oder wollen informiert werden? Dann kann es sich für Sie lohnen, unserem Twitter-Kanal zu folgen oder unsere Website regelmäßig zu besuchen. Dort finden Interessierte ständig aktuelle Informationen zu unserem Betrieb.

Mit einer aktuellen Erweiterung unserer Website sowie dem Aufbau unseres Twitter-Kanals haben wir unser Angebot nochmals erweitert. Grundsätzlich nutzt die Rheinland Raffinerie nun vier Wege für die Information:

  1. Pressemitteilung bei größeren Ereignissen sowie bei Ereignissen mit wahrnehmbarer Außenwirkung – etwa ungeplanter Fackeltätigkeit oder Geruchsbelästigungen. Diese Pressemitteilungen veröffentlichen wir zudem unter der Überschrift „Aktuelles“ auf unserer Internetseite www.shell.de/rheinlandraffinerie und verknüpfen diese über per Twitter zu unserem Kanal @rheinlandraff
  2. Nachbarschaftsinformation per E-Mail bei Vorgängen mit möglichen Beeinträchtigungen, etwa Bauarbeiten oder Inbetriebnahme von Anlagen. Diese Mails gehen direkt an potenziell Betroffene. Sie erreichen zudem das Nachbarschaftstelefon für konkrete Fragen, Hinweise oder Beschwerden rund um die Uhr unter 0800 2236 750.
  3. Information im Internet (www.shell.de/rheinlandraffinerie) unter der Überschrift „Aktuelles“ im Feld „Aus dem Betrieb“ bei Vorgängen innerhalb des Werkes, sofern diese die Umwelt betreffen können. Diese Informationen verknüpfen wir ebenso wie unsere Presseinformationen mit unserem Twitter-Kanal @rheinlandraff
  4. Nachbarschaftszeitung für Hintergrundinformation und längere Berichte. Gerne senden wir Ihnen diese auf Anfrage auch persönlich zu. Ältere Ausgaben der Nachbarschaftszeitung finden Sie zusammen mit vielen anderen Informationen zu unserem Betrieb in einem eigenen Bereich „Informationen und Downloads“ auf unserer Internetseite www.shell.de/rheinlandraffinerie
    Es kann sich lohnen, unserem Twitter-Kanal @rheinlandraff zu folgen, unsere Telefonnummer 0800 2236 750 zu speichern und unsere Website regelmäßig zu besuchen. Denn dort finden Interessierte ständig aktuelle Informationen zu unserem Betrieb.

 

Wir stehen zum Dialog bereit!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Zeese“

Email: Jan.Zeese@shell.com

Tolles Straßenfest trotz Regen!

Hahnwaldfest_2017-2

Unser besonderer Dank geht dieses Jahr an:

AIDA Moden Oliver Kehrl, Allianz, Asmuth Optik, Atelier Landlust, B.A.D GmbH, Benetton, Blumen Brüning, Bogenlust, Bordeaux Weinhandel, Boutique Piccionaia, Bruckmann, Cölner Hofbräu Früh, Creativ Zeitarbeit, Cut & Color, Deutsche Bank, DM Markt Rodenkirchen, Douglas Rodenkirchen, Eis-Cafe Cortina, Engel & Völkers Köln-Rodenkirchen, Fliesen Rodenkirchen, Fritz & Fritzi, Gerda Laufenberg, Getränkehandel Rudi Föhmer, Harley Davidson Köln (K+K Motorcycle Cologne), Heidenescher Sicherheitstechnik, Holmes Place, Holtmann’s 4 Jahreszeiten, Jonen Optik, Jupp Schlömer, Juwelier Behrendt, Kaiserbahnhof, Kindel Frisör, King of Laser – Lasertag, Kirsch Juwelier, Klamöttchen, Klangmassage Katharina Rus, Long Island Grill & Bar, Marc Schmitz Heinzung Sanitär, Maternus Apotheke, Mayersche, Medicrew, Metro Köln-Godorf, Mise en Place, Mop n‘ Roll, MOVADO, Musikschule Rodenkirchen, Optik Sichtbar, Parfümerie APART Rodenkirchen, Peter Meixner (NTP), Peter Stöger, Pilates Bodymotion, PLUS Europe, Post Bank, Reisswolf, Renate Wergen Lederwaren, reforce, Residenz am Dom, Ristorante Primo Piano, RKG Autovermietung, Safran Gewürzbazar, Schokolädchen, Schokoladenmuseum, Shell Rheinland Raffinerie, Sport Engels, Steuerberatung Gisela Trossen, Teekesselchen, Vaillant, Via Moda, Voggenreiter Verlag, Volz Consulting und Xenos!
.

Hahnwaldfest 2016 draussen
Hahnwaldfest 2016 draussen
Mit einer breiten Vielfalt an Sachspenden und Gutscheinen konnten wir auch in diesem Jahr ein sehr ansprechendes Gewinnsortiment zusammenstellen. Bis 18:30 Uhr waren alle Lose verkauft!

Trotz des schlechten Wetters kann die IG Hahnwald auch dieses Jahr wieder eine stattliche Summe i.H.v. EUR 1.600,- an den „Kalker Kinder Mittagstisch“ spenden.
.

Hahnwaldfest 2016 draussen
Hahnwaldfest 2016 draussen
Hahnwaldfest 2016

Ein herzliches Dankeschön auch an alle Helfer und Unterstützer!

 

Klaus Weyers                                    Jan Rolff                                Ludwig Gatzweiler

 

News – Stadt Köln

1. Mission Köln – Misch mit für die Zukunft Deiner Stadt!
2. Startschuss für die Ehrenamtskarte
3. Zeugnistelefon für Schüler, Eltern und Lehrer
4. Sommer Köln 2017
5. Die Kölner Kino Nächte feiern auch in diesem Jahr ein Fest für den Film

Den gesamten Newsletter finden Sie hier: Newsletter der Stadt Köln – Ausgabe Mai 2017

Programm für Straßenfest

PROGRAMM:

  • Live-Musik („The Rockwoodies“)

  • Tolles Kinderprogramm:

    Kinderschminken + Glitzertattoos von 16:00 – 19:00 Uhr, Fußball-Hüpfburg, Tischkicker, Badminton, Cornhole, Shuffleboards, XXL 4 Gewinnt und vieles Schönes mehr …

  • Mop n‘ Roll: Segway & Elektroroller fahren etc.

  • Ausstellung von Fahrzeugen der RKG Fahrzeugvermietung

  • Bikes von Harley Davidson (K & K Motorcycle Cologne)

  • Frisches Früh Kölsch & lecker Essen von cölncuisine

  • Tombola zugunsten des KKMT (Kalker Kindermittagstisch e. V.)

  • u. v. m.

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Banner Hahnwaldfest 2016

News – Stadt Köln

1. Stadtgespräch: Lebendige Demokratie durch gute Beteiligungskultur
2. Quiz zum „Sicheren Radfahren“
3. 50 Jahre Städtepartnerschaft Köln – Turku
4. Open-Air-Ausstellung Yitzhak-Rabin-Platz
5. IN DUBIO PRO ARTE – Im Zweifel für die Kunst
6. Wildbienenschutz aktiv – ganz Köln macht mit

Den gesamten Newsletter finden Sie hier: Newsletter der Stadt Köln – Ausgabe Mai 2017

SAVE THE DATE

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Die offizielle Einladung folgt in Kürze.

SAVE THE DATE

Samstag, den 01. Juli 2017

Der Termin ist vor den Sommerferien und somit nicht zuletzt wegen vieler Sonnenstunden optimal.
Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen!

Neuer Vorfall bei der Shell Raffinerie

„Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nachbarinnen und Nachbarn der Rheinland Raffinerie!

Am frühen Donnerstagmorgen, 15. Dezember 2016 kam es zu einem zwischenzeitlichen Ausfall eines Anlagenteils im Kraftwerk des Godorfer Werks der Rheinland Raffinerie. Die Reparaturarbeiten laufen zurzeit und sollen möglichst kurzfristig abgeschlossen werden. Während der laufenden Arbeiten kann es vereinzelt zum Austritt von sauren Tröpfchen über den Kamin des Kraftwerks kommen. Bei Begehungen und aufgrund der aktuellen Wettersituation konnte der möglicherweise betroffene Bereich auf das Werk und den dazu gehörenden Mitarbeiterparkplatz als das Areal eingegrenzt werden, in dem es punktuell zu einem Niederschlag gekommen sein könnte.

Gesundheitliche Beeinträchtigungen durch die Tröpfchen können ausgeschlossen werden. Allerdings kann es in besonderen Fällen zu Schäden am Lack von Fahrzeugen kommen, falls ein betroffenes Fahrzeug längere Zeit nicht gewaschen wird. Bitte kontrollieren Sie daher Ihr Fahrzeug. Sollten Ihnen Tröpfchen an Ihrem Fahrzeug auffallen, bieten wir Ihnen an, sich am Werktor 1, Godorfer Hauptstraße 150, einen Waschgutschein abzuholen, den Sie an der direkt benachbarten Shell Tankstelle einlösen können.

Die Ursache für den Ausfall des betroffenen Anlagenteils wird derzeit ermittelt. Die zuständige Behörde wurde über den Vorgang umgehend informiert. Wir werden Sie informieren, sobald die Reparatur beendet ist. Zögern Sie bitte nicht, sich bei Fragen an unser rund um die Uhr besetztes Nachbarschaftstelefon 0800 2236 750 zu wenden.

Die Rheinland Raffinerie bedauert den Vorgang und entschuldigt sich für eventuell entstandene Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Jan Zeese

Email: Jan.Zeese@shell.com

Das Jahr geht zu Ende

suget2 suget5 suget1 suget3

Besonderer Dank geht an dieser Stelle an Alfred Nolden, der nicht nur die Bühne mit Equipment gesponsort hat, sondern vor allem auch mit seiner Band für tolle Stimmung sorgte.

 

Klaus Weyers                                    Jan Rolff                                Ludwig Gatzweiler

 

Straßenfest bei tollem Sonnenschein!

Hahnwaldfest 2016 schminken

Unser besonderer Dank geht an:
Metro Köln-Godorf, Deutsche Living, Cölner Hofbräu P. Josef Früh KG, Podolskis Strassenkicker und Bioeis, Accente Kosmetik, agence Werbeagentur, Aida, Aura Luis Dias, auto finish, B8lich Concept Store, Barilla, Benetton, Bordeaux Weinhandel, Buchhandlung Köhl, Chers, Christiane Wittkamp, Claudia Pruschke, DM Markt, Douglas Filiale Rodenkirchen, Dr. Karin Müller, Ego, Engel & Völkers, Fältchen Helene Bongartz, Gerda Laufenberg, Getränkemarkt Rudi Föhmer, Gisela Trossen, Golf City, BMW Kaltenbach, Heidenescher, Heike Kuypers, Hilton, Holtmann`s 4 Jahreszeiten, Hotel Alt-Rodenkirchen, IFES, Ina Schweiger, Jonen Optik, Juwelier Behrendt, Kistentoyfel, Klamöttchen, Lasertag – King of Laser, Lüchbaum, Marienburg Apotheke, Maternus Aportheke, Metabo, MGS Cash & Carry Abholmarkt, Movado, Natrüff, Optik Sichtbar, Peter Meixner, PLUS Japan, Primordial Germany GmbH, Quirin Bank, RA Susanne Grote, reforce, Reisswolf, Safran Gewürzbasar, Schokoladenmuseum, Schuster Wölfer, Sport Engels, Voggenreiter Verlag GmbH, Whisky Depot und viele mehr!

Hahnwaldfest 2016 draussen

Mit Ihren Sachspenden und Gutscheinen konnten wir erneut ein attraktives Gewinnsortiment zusammenstellen. Bis 18:00 Uhr waren alle Lose verkauft!

Die erlöste Summe i.H.v. EUR 2.800,- kann sich sehen lassen und wird dem „Kalker Kinder Mittagstisch“ gespendet.

Ein besonderer Dank geht natürlich auch an alle Helfer und Unterstützer!

 

Klaus Weyers                                    Jan Rolff                                Ludwig Gatzweiler

 

Straßenfest im Hahnwald

PROGRAMM:

  • Live-Musik („The Rockwoodies“)

  • Tolles Kinderprogramm:
    Kinderschminken & Glitzertattoos von 15:00 – 17:00 Uhr,
    elektronische Torwand, Hüpfburg, XXL 4 Gewinnt, Shuffleboards, Tischkicker etc.

  • Lecker Früh Kölsch    

  • cölncuisine: „Gutes vom Grill“

  • Tombola zugunsten des KKMT
    (Kalker Kinder
    mittagstisch e. V.)

  • u.v.m.

 

Banner Hahnwaldfest 2016

In|DU|strie Treffpunkt Wesseling

Zur feierlichen Eröffnung kamen viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Das Büro ist das erste, das unter dem Dach der Akzeptanzoffensive „In|DU|strie – Gemeinsam. Zukunft. Leben.“ eröffnet wird. Aus diesem Grund wurde auch das Logo der Initiative, das den Innenraum des Büros schmückt, von den beteiligten Unternehmensvertretern feierlich enthüllt. Bürgermeister Erwin Esser war der Erste, der den Unternehmensvertretern herzlich zur gelungenen Eröffnung gratulierte und sich stolz zeigte, dass der Industriestandort Wesseling ein solches Büro vorweisen kann. Er erhofft sich dadurch eine weitere Verbesserung des gemeinsamen Gespräches und Austausches.

Neben den Unternehmen Amtra Mobilraum, Braskem, Evonik Industries, Graf Bauunternehmung und Shell hat sich mit der Eröffnung des Bürgerbüros auch LyondellBasell der Industrie-Akzeptanzoffensive angeschlossen. In|DU|strie ist eine Initiative der Industrie in der Wirtschaftsregion Köln und wird von der Industrie und Handelskammer zu Köln koordiniert und unterstützt. Besonders freute sich deshalb auch Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, über das Engagement der Industrie. Aus seiner eigenen Erfahrung in der Industrie konnte er berichten, wie wichtig es ist zu erklären und verständlich zu machen, was die Unternehmen tun und vor allem junge Menschen zu informieren. Als Eröffnungsgeschenk brachte er für den Treffpunkt 100 Kölschgläser mit dem Aufdruck des In|DU|strie-Logos mit.

Auch die Wesselinger Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, sich selbst ein Bild über das neu gestaltete Ladenlokal zu machen. Dass es jetzt die Möglichkeit gibt, sich im Vorbeigehen über die Unternehmen zu informieren oder ein persönliches Gespräch zu führen, fand großen Anklang.

Ab dem 18. Januar 2016 beginnen die beteiligten Unternehmen mit ihrer Arbeit im Treffpunkt. Montags von 14:00 – 17:00 Uhr sowie dienstags bis freitags von 9:00 – 12:00 Uhr sind die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen im Büro vorbeizuschauen und Ihre Anliegen persönlich mit den Unternehmensvertretern im Treffpunkt zu besprechen. Wer nicht die Zeit findet vorbeizuschauen, kann die Unternehmensvertreter während der Öffnungszeiten auch telefonisch über eine kostenfreie Telefonnummer erreichen: 0800 2236 123 oder per Email unter treffpunkt@industrie-wesseling.de. Auch über die Internetseite www.industrie-wesseling.de erhalten alle Interessierte Informationen zum neuen Bürgerbüro in der Bahnhofstraße 33 in Wesseling.

Dr. Gerd Wolter, Standortleiter Evonik in Wesseling:
„Wir sind überzeugt, gute Nachbarn zu sein. Normalerweise unterhalten sich Nachbarn am gemeinsamen Zaun. Mit dem Treffpunkt haben wir eine noch bessere Möglichkeit für das persönliche Gespräch geschaffen.“

Henk de Boon, Werkleiter Basell Polyoefine GmbH:
„Mit unserem Beitritt zur Initiative und dem Engagement für dieses neue Büro, werden wir neue Kanäle für den Austausch schaffen. Wir sind stolz, dabei zu sein.“

Dr. Thomas Zengerly, Raffineriedirektor der Shell Rheinland Raffinerie:
„Wir haben uns hier eine Menge vorgenommen. Es ist für uns alle ein Experiment, dessen Gelingen ich gerne unterstütze.“