Kinderärztin im Hahnwald

Kurze Wege zur Ärztin, Hausbesuche und eine mobile 24-Stunden-Erreichbarkeit sind gegeben. Terminvereinbarungen werden auf den Punkt erfüllt. Frau Dr. Diekmann nimmt sich für Ihre Patienten ausgiebig Zeit und gehört dadurch zu den topgelisteten Kinderärztinnen in der Umgebung. Sie ist bei jameda mit der Note 1,0 bewertet.

Frau Dr. Diekmann im Web

Lasershow kommt zurück nach St. Georg in Köln-Weiß

Am 25. November 2023 gestaltet die Dorfgemeinschaft Weiß gemeinsam mit der katholischen Kirchengemeinde der Rheinbogen-Kirche hier im Kölner Süden ein besonderes Event.

Mehr Infos finden Sie in der Pressemeldung:

Spooky Stimmung, atmosphärische Musik, bunte, auf die Musik abgestimmte Lichternetze durch Laserstrahlen, die durch die Kirche flirren – im September vor sechs Jahren begeisterte eine faszinierende Lichter- und Lasershow in St. Georg die Weißer und auch Menschen aus anderen Stadtteilen. Der ungewöhnliche und spektakuläre Event, organisiert von dem Verein Kultur in der Sackgasse e.V. , beeindruckte die Besucher nachhaltig.
„Das Feedback nach der ersten Show 2017 war riesig. Manchen Gästen standen beim Ausgang die Tränen vor Freude in den Augen. Auch die Presse war begeistert. In den letzten Jahren bin ich immer wieder auf die Show angesprochen worden“, berichtet Ralf Perey, Vorsitzender der Dorfgemeinschaft.

Kirchenraum offen auch für nicht rein kirchliche Veranstaltungen
Daher haben sich DG und Kirche jetzt wieder ins Zeug gelegt, um diese magisch anmutende Veranstaltung zu wiederholen. „Die Pfarrgemeinde St. Joseph und Remigius hat sich am Kirchort St. Georg in Weiß einen flexiblen Rahmen geschaffen, den Kirchenraum auch über rein kirchliche Veranstaltungen hinaus zu nutzen. Hierzu wurden zum Beispiel schöne bequeme Stühle anstelle der bisherigen Kirchenbänke angeschafft. Insgesamt wurden in den letzten beiden Jahren schon eine Reihe von Konzerten, Ausstellungen und Gesprächsrunden durchgeführt, die durch das Flair des Kirchenraums einen zusätzlichen Impuls erhalten haben, und die umgekehrt die Teilnehmer inspiriert haben, auch an der ein oder anderen pfarrlichen Aktivität teilzunehmen“, erklärt Peter Ackermann vom Kirchenvorstand der Gemeinde.

Drei Lasershow-Vorstellungen im November
Am Samstag, 25. November 2023, ist es so weit: Die Lasershow kommt nach Weiß zurück! Drei jeweils 45-minütige Vorstellungen wird es geben. Für die Lasereffekte konnten DG und Gemeinde die Firma KMC aus Nörvenich gewinnen. Wie schon 2017, wird für atmosphärische Klänge der junge Dirigent und Kirchenmusiker Ben Köster sorgen. „Die Musik zur Lasershow wird gerade noch festgelegt, wird aber auf jeden Fall anders sein als 2017“, sagt Perey. Wie vor sechs Jahren wird wieder der A-Cappella Chor „O-Ton-Süd“ aus Sürth auftreten, der damals die Zuschauer begeisterte. Die Vorstellungen werden stattfinden um 18.30 Uhr, 19.30 Uhr und 20.30 Uhr. Pro Präsentation können 300 Personen in die Kirche, die mit rund 200 Stühlen ausgestattet sein wird.
Der Eintritt kostet fünf Euro, Kinder bis einschließlich Grundschulalter haben freien Eintritt. Die Kosten von gut 8.000 Euro für die Show wird durch die Eintrittsgelder nicht abgedeckt, daher sind wir sehr froh und dankbar das wir bereits zwei Sponsoren (Hecker Haustechnik und die Pax-Bank) gefunden haben.

Event schließt das Jubiläumsjahr der Dorfgemeinschaft ab
Der Zeitpunkt im November für den Event ist mit Bedacht gewählt. „Einmal möchte die Dorfgemeinschaft ihr Jubiläumsjahr – 60 Jahre Dorfgemeinschaft – damit abschließen. Außerdem feiert sie am 23. November ihren 61. Geburtstag“, erklärt Perey.

Tickets unter:
Hier klicken: https://www.rheinbogen.net

Lärmquellen und Ruheorte in unserem Veedel gesucht

Die Stadt Köln erarbeitet derweil den „Lärmaktionsplan 2024“ – dabei ist Ihre Unterstützung nötig!

Vom 23. Oktober bis zum 19. November 2023 findet hierzu eine Öffentlichkeitsbeteiligung statt. Grundsätzlich sind alle Menschen in allen Veedeln Kölns aufgerufen, Lärmquellen wie auch erhaltenswerte Ruheorte in ihrem Umfeld zu benennen. Die Rückmeldungen werden online über das Beteiligungsportal meinungfuer.koeln gesammelt.

„Alle“ in „allen Teilen Kölns“ zu erreichen ist ein großes Ziel. Nur durch Ihre Unterstützung kann dieses Ziel im Ansatz erreicht werden, indem Sie:

  • diese Mail an Interessierte aus Ihren Netzwerken, Kooperationen o.ä.m. weiter leiten.
  • in der Zeit vom 23.10. bis 19.11. bei Ihren Veranstaltungen oder Versammlungen, in Ihren Infomedien, mit Infoaushängen in Ihren Räumen o.a.m. auf dieses Beteiligungsverfahren aufmerksam machen und zur Mitwirkung motivieren.
  • für Menschen, die sich mit einer Online-Rückmeldung über das Beteiligungsportal schwertun, Treffen arrangieren, bei denen ein Onlinezugang und Unterstützung bei der Eingabe zur Verfügung gestellt wird.

Wir bzw. die Stadt Köln sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie dieses Beteiligungsanliegen mit Ihren Möglichkeiten unterstützen. Sehr Hilfreich ist es, wenn Sie uns eine Rückmeldung geben, ob Sie hier mitwirken möchten und können. Sollten Sie Unterstützung benötigen, können Sie sich gerne an uns wenden.
Gerne senden wir Ihnen Informationsmaterialien zu, mit denen Sie über das Beteiligungsthema informieren oder auch zu einem Gespräch hierzu einladen können (digital als PDF-Datei oder in gedruckter Fassung).

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Schöffmann
Leiter Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung | Kölner Freiwilligen Agentur

***

Wir unterstützen die Stadt Köln bei ihren Beteiligungsverfahren.
Rückfragen an die Stadt Köln richten Sie bitte an:
oeffentlichkeitsbeteiligung@stadt-koeln.de

***

Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Bereich „Politische Partizipation“ | Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung

Clemensstr. 7 | 50676 Köln | oeb@koeln-freiwillig.de | 0221 888 278-16

Der Wettergott hat mitgespielt – wieder ein tolles Fest

Mit der großen Vielfalt an Sachspenden und Gutscheinen konnten wir auch in diesem Jahr unserer einzigartigen Tombola gerecht werden.

Insgesamt konnte ein Spendenbetrag in Höhe von EUR 4.010,- zugunsten von „KÖLN BEWEGT e.V.“ erzielt werden – ein hervorragendes Ergebnis und dazu viele glückliche Gewinner!

Der Vorstand der IG Hahnwald möchte sich auf diesem Wege auch noch einmal recht herzlich für die große Unterstützung bedanken!

Unser besonderer Dank geht an:

Den Hauptsponsor Porsche Zentrum Köln, agence Werbeagentur, Atelier Landlust, Autarke Energieversorgung DTV, Benetton, Berghaus & Cie., BIO-SANITAS, Blumen Brüning, Bordeaux-Wein-Direkt, Buchhandlung Goltsteinstraße, Cölner Hofbräu P. Josef Früh, Curry im Thal, Design Maroc, documentus, Douglas Filiale Rodenkirchen, Engel & Völkers, Jutta Feinen, GWS Products GmbH, Heidenescher Sicherheitstechnik, Hinger d’r Heck, Jonen Augenoptik & Hörakustik, Juwelier Behrendt, Kistentoyfel, Klamöttchen, Kölner Haie, Luis Dias, Mayersche Buchhandlung, Metzgerei Krämer, Optik Sichtbar, PLUS Japan, Residenz am Dom, Restaurant Sardenia, Securitas, SkyHeia, Smow K, Tamara Meeuws, Time for Champagne, Toyota, Ulli Kluth, V.M.Z. Vermögensverwaltungsgesellschaft, Wegner Gitarren, WORKOUT Boutique Fitness und viele mehr!

… und natürlich auch an alle Helfer und Unterstützer!

Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Fest!

Jan Rolff (Vors.) & Rüdiger Gußmann (stellv. Vors.)

Programm für Straßenfest 2023

Am Samstag, den 02. September 2023 von 14:00 – 22:00 Uhr wird es auf unserem Straßenfest (Im Meisengrund zwischen „Am Neuen Forst“ und „Osterriethweg“) wieder einige Attraktionen und Highlights geben:

PROGRAMM:

  • Tolles Kinderprogramm:
    Mitmachzirkus von 14:30 – 20:30 Uhr, Ponyreiten von 15:00 – 18:00 Uhr, Hüpfburg von 14:00 – 21:00 Uhr, Kinderschminken + Glitzertattoos von 15:30 – 21:30 Uhr und Tischkicker
  • Ausstellung von Fahrzeugen des Porsche Zentrum Köln, Engel & Völkers, Toyota – Ausstellung Wasserstoffauto „Mirai“, Autarke Energieversorgung DTV, SkyHeia, Car Care Cologne, Smow K, WORKOUT Boutique Fitness, Securitas und KÖLN BEWEGT e.V.
  • Frisches Früh Kölsch & Leckeres von „Curry im Thal“ und „Hinger d’r Heck“
  • Tombola in diesem Jahr wieder zugunsten von KÖLN BEWEGT e.V.


Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen und viel gute Laune!

Amphibienschutz in Köln-Hahnwald: Gemeinsamer Einsatz für bedrohte Arten

Um dem entgegenzuwirken, haben die Naturschutzvereine NABU und BUND im Frühjahr 2023 einen Schutzzaun entlang der Straße errichtet. Dieser ermöglicht nicht nur den Schutz der Amphibien, sondern bietet auch die Möglichkeit, den Bestand genauer zu erfassen.

Der NABU möchte die Bewohner des Hahnwaldes einladen, sich über weitere Maßnahmen zum Schutz der Amphibien zu informieren. Bei weitergehenden Fragen oder Interesse können Sie sich einfach bei der Geschäftsstelle des NABU Köln unter den angegebenen Kontaktdaten melden:

Geschäftsstelle NABU Köln, Luxemburger Str. 295
Ansprechpartner: Herr Dr. Horst Bertram
Tel. 0221 7902889 oder 0221 8902935

Der Quartalsnewsletter der „Shell Energy and Chemicals Park Rheinland“

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn,

anhängend erhalten Sie den vierten Newsletter des Shell Energy and Chemicals Park Rheinland zum laufenden Jahr. Sollten Sie Fragen oder Hinweise haben, zögern Sie bitte nicht, sich an uns zu wenden.

Mit freundlichen Grüßen, Kind regards
Constantin von Hoensbroech
Communications Advisor, CRF/RS
Shell Deutschland GmbH
Shell Energy and Chemicals Park Rheinland

Hier geht es zum Newsletter

Aktuelle Bauleitplanung „Kiesgrubenweg“

Das städtebauliche Planungskonzept wird in der Zeit vom 07.11.2022 bis einschließlich 22.11.2022 im Foyer des Bezirksrathauses Rodenkirchen, Industriestraße 161 (Haus 1), 50996 Köln zur Einsichtnahme ausgehängt.

Herr Jan Rolff wird am 10.11.2022 diesbezüglich ein Gespräch mit Herrn Bezirksbürgermeister Manfred Giesen führen und über die aktuelle Sachlage in der für den 30.11.2022 geplanten Mitgliederversammlung (Einladung folgt) berichten.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Anhang.

Programm für Straßenfest 2022

Am Samstag, den 20. August 2022 von 14:00 – 22:00 Uhr wird es auf unserem Straßenfest (Im Meisengrund zwischen „Am Neuen Forst“ und „Osterriethweg“) wieder einige Attraktionen und Highlights geben:

PROGRAMM:

  • Tolles Kinderprogramm:
    Ponyreiten von 15:00 – 18:00 Uhr, Kinderschminken + Glitzertattoos von 15:30 – 20:30 Uhr, Mitmachzirkus von 15:30 – 19:30 Uhr, Zauberer von 16:00 – 19:00 Uhr, Hüpfburg von 14:00 – 21:00 Uhr und Tischkicker
  • Live-Musik:
    Von ca. 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr mit den Rockwoodies
  • Ausstellung von Fahrzeugen des Porsche Zentrum Köln, Engel & Völkers, Toyota – Ausstellung Wasserstoffauto „Mirai“, WU Mobile – Ausstellung Wohnmobil „Cabriolet“, myFigero – Golf Lounge Rodenkirchen, Vorwerk, Car Care Cologne, BIO-SANITAS, Maßhemden Stähle, WORKOUT Boutique Fitness, Securitas, StEB-Infostand und KÖLN BEWEGT e.V.
  • Frisches Früh Kölsch & Leckeres von „Curry im Thal“ und „Hinger d’r Heck“
  • Tombola in diesem Jahr wieder zugunsten von KÖLN BEWEGT e.V.


Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen und viel gute Laune!

Veranstaltung der RheinEnergie vom 12.07.2022

Die Einladung ging an alle Haushalte im Hahnwald. Wir als IG Hahnwald waren an diesem Abend nur Co-Veranstalter, um den Eindruck zu vermeiden, dass es sich um eine reine Werbeveranstaltung der Stadtwerke Köln GmbH handelt.

Auf vielfachen Wunsch hin hat die RheinEnergie die Inhalte der einzelnen Vorträge zusammengestellt. Diese finden Sie hier:

Veranstaltung der IG Hahnwald am 12.07.2022: Smart City – Energieversorgung
Sicher und bezahlbar? Energieversorgung in Zeiten volatiler Märkte
Energiewirtschaft 2.0 – Die Chancen der Energiewende unter neuen Rahmenbedingungen
FÖRDERDSCHUNGEL leicht gemacht! Fördermittel für Köln Hahnwald

Inhaltliche Rückfragen bitten wir direkt an die RheinEnergie zu stellen (Herr Peter Neuhaus: p.neuhaus@rheinenergie.com).

Mit nachbarschaftlichen Grüßen
Ihr Vorstand

News Mai 2022 – Stadt Köln

1. Erleben Sie rund um den Rudolfplatz die urbane Mobilität von morgen
2. 5G-Ausbau für Köln – Gigabit auch in der Luft
3. Jetzt anmelden für das Europa-Hopping am 7. Mai
4. Via Culturalis: Stadtführungen und vieles mehr am Tag der Städtebauförderung
5. Konzert der Rheinischen Musikschule am Tanzbrunnen

Den gesamten Newsletter finden Sie hier: Newsletter der Stadt Köln – Ausgabe Mai 2022

Der Quartalsnewsletter der „Shell Energy and Chemicals Park Rheinland“

Liebe Nachbarinnen, liebe Nachbarn des Shell Energy and Chemicals Park Rheinland,

für das noch junge neue Jahr wünschen wir Ihnen alles erdenklich Gute, Gesundheit und viel Erfolg auf Ihren beruflichen und privaten Wegen.

Hiermit stellen wir Ihnen eine kleine Neuerung in unserer Kommunikation vor. In den vergangenen Jahren haben wir Sie – neben unseren regelmäßigen Informationen zu betrieblichen Vorgängen – stets auch mit einer kleinen Zusammenfassung des jeweils zurückliegenden Quartals informiert. Dies werden wir auch beibehalten, allerdings in einem für Sie hoffentlich noch informativeren und ansprechenderen Format. Heute erhalten Sie den ersten Quartals-Newsletter dieser Art. Wir freuen uns, auch über dieses Format den Dialog mit Ihnen intensivieren zu können.

Mit freundlichen Grüßen, Kind regards
Constantin von Hoensbroech
Communications Advisor, ERD/G
Shell Deutschland GmbH
Shell Energy and Chemicals Park Rheinland

Hier geht es zum Newsletter

Unterstützung zu den Stadtbahntrassen im Kölner Süden

Entsprechende Eingaben können bis zum 22.12.21 unter www.meinungfuer.koeln/dialoge/stadtbahn-sued erfolgen. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.

Die IGKS meint: „Die Mehrzahl aller Bürgervereine im Kölner Süden (IGKS) bevorzugt die Nord-Alternative 1.2. Hierbei wäre es wünschenswert, wenn weitere Ertüchtigungsmaßnahmen gemäß der Ausarbeitungen von 2019 Berücksichtigung fänden (Fahrradweg zwischen Hochkirchen und Bonner Str., direkte Anbindung der Straße Im Wasserwerkswäldchen an den Kreisverkehr sowie Nutzung des vorhandenes Tunnelbauwerks unter der A555 für einen Abzweig zum Militärring Richtung Rheinufer etc.).
Die Variante 1.2 überzeugt durch kurze Fahrzeiten, eine gute Erschließungswirkung, Vermeidung von Konflikten mit dem MIV, eine sehr geringe Außenwirkung mit mäßigem Eingriff ins Grün sowie durch eine geringe (zusätzliche) Trennwirkung des Grüngürtels. Zudem folgt diese Variante den örtlichen Gegebenheiten eines stark versetzen Höhenniveaus zwischen Bonner Str. und Wasserwerkswäldchen, weswegen nur ein Rampenbauwerk benötigt wird.“

Hier geht es zum PDF